Kleine Elche im Schnee - Teil 2

HUUUUUPS! Zwar etwas seeeeeehr spät, aber zum Glück gibt es ja das Sprichwort "besser spät als nie" (hach, was wäre die Welt nur ohne Sprichwörter, da hätte man ja nie eine Ausrede)! Mir fällt grade auf, dass ich euch ja noch das Rezept für die Spekulatius Elch Keksli versprochen habe. Oh - schreit jetzt sicher der eine oder andere - es ist doch noch gar nicht Weihnachten! Wo soll das nur hinführen wenn wir schon im Oktober anfangen für Dezember zu backen?! Na und? Wer sagt denn dass wir uns nicht schon im Herbst gemütlich einmümmeln und uns auf die Winterzeit einstimmen dürfen? Und schliesslich müssen wir unseren Kleiderschrank doch langsam auf die vielen Leckereien vorbereiten, sonst knallt er uns nach Weihnachten glatt noch die Tür vor der Nase zu.

Normalerweise kann ich mit meinen selbstgebackenen Keksen die Strassen pflastern. Aus irgendeinem mir unerklärlichen Grund bäckt der Ofen meine Kekse nämlich immer steinhart und schwarz! Ja, wir verstehen uns bei süssem Gebäck leider nicht so gut, da benimmt er sich immer wie ein Krümelmonster. Aber was solls, alte Liebe rostet nicht, jedes Jahr versuch ich mein Glück aufs neue mit ihm. Und siehe da: die Elche mochte er gleich nach dem zweiten Anlauf!


Und hier das Erfolgsrezept von Lecker.de und nun auch von mir (ergibt ca. 45 Stk.):

Zutaten
150 g Butter
125 g brauner Zucker
1 Ei (Größe M)
1 TL gemahlener Zimt
1 Prise gemahlene Gewürznelken
1 Prise gemahlener Kardamom
1 TL abgeriebene Schale von Bio-Zitrone
60 g gemahlene Mandeln
300 g Mehl
1 TL Backpulver
70 g Mandelblättchen
Frischhaltefolie
Mehl für die Arbeitsfläche
Backpapier
So gehts:
Butter, Zucker und Ei mit einem elektrischen Schneebesen mindestens 10 Minuten schaumig schlagen. Gewürze, Zitronenschale und gemahlene Mandeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Teig mit den Händen zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen. 
Abwarten und Tee trinken...
Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 4 mm dünn ausrollen. 3 Backbleche mit Backpapier auslegen und mit Hälfte Mandelblättchen bestreuen. Teig mit dem Elchförmchen ausstechen. Elche auf die Backbleche legen. Übrige Mandelblättchen auf die Kekse streuen und etwas fest drücken. Spekulatius ca. 2 Stunden kühl stellen. Bleche nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 10-12 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. 

Fertig sind die Knuspertierchen. Viel Spass beim Knabbern wünscht euch

Eure Miss Teabloom



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen