Hüttenzauber Glühtee

Ooooh das liebe ich am Winter: ein schnell gemachter cremiger Ofenkäse von Rougette zum Abendbrot. Jaaa, ich mach jetzt mal bisschen Schleichwerbung, aber ganz ehrlich, wo kriegt man so schnell so viele verschiedene warme Käse auf den Tisch gezaubert? Zu zweit schlemmen wir immer den Würzigen und den Chili für ein bisschen Pepp. Dazu ein knuspriges, warmes Baguette und ein paar Kerzchen für die Kuschelig-Heimelig-Wohlfühl-Atmosphäre. Einfach toll. Und dazu gibt's einen lecker heissen Glühtee. Perfekt für den Abend, da er mit Tee und Wein gemacht wird. Fast so einfach zuzubereiten wie die Ofenkäse UND der Duft erfüllt die ganze Wohnung, himmlisch :).

 
  
So zaubert ihr euch euren Hüttenzauber Glühtee
750 ml trockener Rotwein
750 ml Schwarztee
2 Zimtstangen
1 Orange unbehandelt
1 Vanillestange
1 Sternanis
4 Nelken
4 - 5 EL Zucker
Den Sternanis und die Nelken in einen Teefilter oder Teesieb geben. So lassen sie sich später einfacher wieder rausfischen :).
Die Vanillestange längs mit einem Messer aufschneiden.
Nun die Hälfte der Orangenschale abreiben, das kommt ebenfalls in den Glühtee. Anschliessend die Schale rund um die Orange grosszügig abschneiden, so dass auch das Weisse weg ist. Die Orange in dünne Scheiben schneiden.
Jetzt alle Zutaten in einen Topf geben. Den Glühtee nun vorsichtig auf niedriger Stufe (kurz vor dem Siedepunkt) während ca. 20 Minuten ziehen lassen. Der Glühtee darf nicht kochen, einfach immer wieder probieren ob er heiss genug ist.
Ist der Glühtee schön heiss und lecker, könnt ihr ihn abseihen und in einer Kanne auf einem Stövchen warm halten oder - so hab ich es gemacht -  ein Siebchen auf die Tasse legen und direkt aus dem Topf in die Tasse giessen (vorher Gewürzbeutelchen entfernen, sonst setzt der Sternanis Bitterstoffe frei). Der Rest bleibt auf dem Herd auf Stufe 1, so ist der heisse Nachschub sichergestellt ;).
 

Ich wünsche euch eine wunderschöne, kuschelige Adventszeit. Gestaltet euch euer kleines Nest und geniesst es, dass ihr es so gut habt. Oft sind es nämlich die kleinen Dinge die uns glücklich machen...

Eure Miss Teabloom




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen